Friede

“Friede sei mit euch!” (Joh 20, 19) Wie soll ich mit all den Terminen fertig werden, wie soll ich mir keine Sorgen machen, wenn die Situation sich zuspitzt, wie soll ich mit dem Schmerz, Verlust klar kommen? Christus lebt und stellt sich in die Mitte der Jünger und ihrer existentiellen Fragen und bringt Frieden, mit … [weiterlesen…]

genauso

Das heutige Evangelium sammelt die Begegnungen des Auferstandenen Jesus mit Männern und Frauen, die ihn liebten. Genauso wie er Maria Magdalena, den Jüngern auf dem Weg nach Emaus und den Aposteln begegnet ist, so geht er jeden Tag neu auf dich zu. Christus ist genauso lebendig wie damals und genauso wie die, die ihn gut … [weiterlesen…]

Fülle des Lebens

„Aber in dieser Nacht fingen sie nichts.“ (Joh 21, 3) Nicht jede Nacht bringt die erhoffte Erholung und nicht jeder Tag die erhofften Ergebnisse. Das Leben wird nicht dadurch erfüllt, dass uns immer gut geht, sondern dadurch, dass wir die Fülle der Erfahrungen in unser Leben aufnehmen, neben dem Schönen auch die Einsamkeit und Schmerz … [weiterlesen…]

Realität

“Da sagte Jesus zu ihnen: Was seid ihr so bestürzt? Warum lasst ihr in eurem Herzen solche Zweifel aufkommen? Seht meine Hände und meine Füße an: Ich bin es selbst.” (Lk 24, 38-39) Als die Jünger bestürzt waren, führte Jesus sie auf die einfachsten Tatsachen zurück, auf das Sichtbare. Kleine Tatsachen dienen sehr ernüchternd im … [weiterlesen…]

Kraft

„Silber und Gold besitze ich nicht. Doch was ich habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi, des Nazoräers, geh umher! Und er fasste ihn an der rechten Hand und richtete ihn auf. Sogleich kam Kraft in seine Füße und Gelenke; er sprang auf, konnte stehen und ging umher.” (Apg 3, 6-7) Ein Mann kann sich … [weiterlesen…]

Verheißung

„Euch und euren Kindern gilt die Verheißung.“ (Apg 2, 39) Gottes Verheißungen meinen dich, sind für dich und deine Familie wirksam. Um die verheißenen Dinge von Gott zu empfangen, musst Du zunächst wissen, was genau er verheißen hat. Dafür braucht Du Gottes Wort lesen und Gott bei seinem Wort nehmen.

Meditation

Die 2 Jünger auf dem Weg nach Emmaus tragen eine Schwere Situation mit sich und ringen um die ausgehende Hoffnung. Sie lassen sich dabei von Jesus die Schrift erklären, sie meditieren seine Worte und erkennen ihn dank dem im ruhigen Moment. Emmausweg ist der Weg der Meditation. In den letzten Wochen hast du viele male … [weiterlesen…]

halleluja!

Was du nur Schlechtes erfahren hast, vor welchen schlechten Dingen, Situationen du Angst hast, all das hat Jesus besiegt. Komm damit zu dem Sieger, er teilt gerne seinen Sieg mit allen, die Glauben, dass er stärker ist als alles in der Welt.

Stille

Nach außen pure Stille, Grabesstille. Jesus regt sich nicht, scheint keine Macht in dieser Welt zu haben. Gerade in dieser äußeren Stille steigt er in die Hölle herunter und befreit die dort gefangenen. Die Erlösung in mir wird auch erst wahr, wenn ich die Stille mit Jesus wage.