täglich neu alles

“Da sprach der Herr zu Mose: Ich will euch Brot vom Himmel regnen lassen. Das Volk soll hinausgehen, um seinen täglichen Bedarf zu sammeln.” (Ex 16, 4) Für Gott ist es kein Problem jeden Tag neu das Brot vom Himmel regnen zu lassen. Dennoch ist es für uns Menschen ein großes Problem nach meinem täglichen Bedarf zu sammeln, … [weiterlesen…]

der Weg

Ignatius von Loyola hat entdeckt, dass verschiedene Geistesregungen ihn fast zeitgleich in verschiedene Richtungen ziehen, bewegen. 40 Jahre brauchte er, um zu lernen die einen inneren Stimmen von den anderen zu unterscheiden. Es ist nicht leicht die Stimme der natürlichen Bedürfnisse von Egoismus von Angst zu unterscheiden und dann noch zu erkennen, welche die Stimme … [weiterlesen…]

Unser Leben sei ein Fest!

“Das sind die Feste des Herrn, Tage heiliger Versammlungen, die ihr zur festgesetzten Zeit ausrufen sollt:…” (Lev 23, 4ff) … es folgt eine lange Liste mit den Festen, bei denen das Volk die verschiedenen Erweise der  Liebe Gottes in der Schöpfung und in der Geschichte der Welt feiern sollte. Der Alltag ist wichtig, aber er kann … [weiterlesen…]

Liebe hat viele Gesichter

„Liebe Brüder, wir wollen einander lieben; denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, stammt von Gott und erkennt Gott.“ (1 Joh 4, 7) Die Schwestern Marta und Maria erfüllen das Gebot der Liebe auf zwei verschiede Arten, die Eine macht und tut viel für den, den sie liebt, die Andere verbringt Zeit … [weiterlesen…]

Lichterfüllt

„Als Mose vom Berg Sinai herunterstieg, die beiden Tafeln der Bundesurkunde in der Hand, wusste er nicht, dass die Haut seines Gesichtes Licht ausstrahlte, weil er mit dem Herrn geredet hatte. Als Aaron und alle Israeliten Mose sahen, strahlte die Haut seines Gesichtes Licht aus, und sie fürchteten sich, in seine Nähe zu kommen.“ (Ex 34, … [weiterlesen…]

Mein Ort für Gott

“In jenen Tagen nahm Mose das Zelt und schlug es für sich außerhalb des Lagers auf, in einiger Entfernung vom Lager. Er nannte es Offenbarungszelt. Wenn einer den Herrn aufsuchen wollte, ging er zum Offenbarungszelt vor das Lager hinaus.” (Ex 33, 7) Es lohnt sich diese Stelle aus dem Buch Exodus mit doppelten 3 und einer … [weiterlesen…]

Großeltern? Großartig!

Papst Franziskus hat in diesem Jahr den Gedenktag der Eltern von Maria: Joachim und Anna als der Tag der Großeltern ausgerufen. Danken wir Gott heute für unsere Großeltern und denken auch dankbar daran, dass Gott uns schon vor lange Zeit gewollt und geliebt hat. Unsere Großeltern sind nur ein Zeichen, dass Gott uns und das … [weiterlesen…]

allein, aber nicht einsam

“Da erkannte Jesus, dass sie kommen würden, um ihn in ihre Gewalt zu bringen und zum König zu machen. Daher zog er sich wieder auf den Berg zurück, er allein.” (Joh 6, 15) Jesus kann vor großer Menge stehen, für sie da sein, aber er drängt sich nicht auf. Jesus ist gerne unter den Menschen, weil er auch keine … [weiterlesen…]

Auf Wort glauben

“Das ganze Volk antwortete einstimmig und sagte: Alles, was der Herr gesagt hat, wollen wir tun.” (Ex 24, 3) Und heute sagen wir entweder, dass das Wort Gottes nicht zeitgemäß ist, dass wir besser als Gott wissen, oder suchen nach Erklärungen, Milderungen der Bibel solange bis das Wort Gottes uns passt. Wenn es aber auf … [weiterlesen…]

bleibe

“Bleibt in mir, dann bleibe ich in euch.” (Joh 15, 4) Klingt logisch dieser einfache Satz. Nur so logisch es uns erscheint, dass wir achtsam leben sollen, ganz hier und jetzt zu sein, in dem was wir gerade tun, ist eine der schwersten Aufgaben für den heutigen Menschen die Fähigkeit zu BLEIBEN. Ganz bei dem … [weiterlesen…]