großzügig

Das Gleichnis vom Sämann will vor allem sagen, dass wir unser Herz für Gott und für sein Wort öffnen dürfen und sollen. Jesus sagt aber auch, dass von all dem Guten, dass wir in die Welt durch Wort und Tat setzen immer nur ein Teil wertgeschätzt wird und Frucht bringen kann. Das soll uns jedoch … [weiterlesen…]

Helfer

„Sie alle unterstützten Jesus und die Jünger mit dem, was sie besaßen.“ (Lk 8, 3) Jesus nimmt die Unterstützung von Männern und Frauen an, obwohl er selbst alles im Handumdrehen für sich selbst und für Andere besorgen könnte. Gemeinschaft, Beziehungen, Freundschaften, Liebe sind also ein größeres Wunder als viele übernatürliche Einwirkungen Gottes, bzw. Liebe ist … [weiterlesen…]

Tiefer schauen

“Jesus sagte zu Simon: Siehst du diese Frau?“ (Lk 7, 44) Siehst du diese Frau, oder nur ihre Schuld? Siehst du den Menschen hinter seinem Handeln? Die Person hinter ihren Fehlern? Wenn du den Menschen und sein Verhalten nicht mehr unterscheiden kannst, kann es sein, dass du dich selbst auch nur durch deine Leistung, positive … [weiterlesen…]

Voller Schmerzen

Aus der Bibel wissen wir von 7 großen Schmerzen im Leben der Mutter Gottes:  1. die Weissagung Simeons (Lk 2,34-35); 2. die Flucht nach Ägypten (Mt 2, 13-15); 3. das dreitägige Suchen nach Jesus bei der Wallfahrt zum Tempel (Lk 2,41-52); 4. der Weg nach Golgota; 5. die Kreuzigung Jesu; 6. die Abnahme Jesu vom … [weiterlesen…]

Kreuzerhöhung

“Christus war gehorsam bis zum Tod, bis zum Tod am Kreuz.” (Phil 2, 8) Jesus ist nicht ein Beispiel von Freiheit im Sinne von Freisinn oder Eigensinn. Im Gegenteil, gerade davon musste er uns Menschen befreien, von dem Gefangen-Sein im eigenen Willen. Jesus war frei für das Gute, selbst, wenn es ihm gegen den Strich … [weiterlesen…]

24/7

“Ich will, dass die Männer überall beim Gebet ihre Hände in Reinheit erheben, frei von Zorn und Streit.“ (1 Tim 2, 8) Das Gebet beginnt lange vor dem Kreuzzeichen, lange vor dem Betreten der Kirche. In welche Richtung ich die Gedanken und Gefühle beim Aufwachen lenke und dann auch bei meinen Begegnungen und Aufgaben – … [weiterlesen…]

Taten sprechen mehr als Worte

„Was nützt es, wenn einer sagt, er habe Glauben, aber es fehlen die Werke?” (Jak 2, 14) Nur so viel Vertrauen auf Gott habe ich, wie viel ich in einer Krisensituation an den Tag lege. Nur so viel Geduld, Nachsicht, Treue im Beten, wie viel ich tatsächlich jeden Tag in konkreten Situationen zeige. So viel glaube … [weiterlesen…]

die Nummer eins!

“Christus Jesus ist in die Welt gekommen, um die Sünder zu retten. Von ihnen bin ich der Erste.” (1 Tim 1, 15) Paulus hat mehre Menschen verhaften und umbringen lassen, aber er war bei Weitem nicht der grausamste Mensch seiner Zeit. Warum schreibt er also, dass er der Erste der Sünder ist? Weil ich keinen … [weiterlesen…]

Splitter vs. Balken

„Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht?“ (Lk 6, 41) Wir kennen dieses symbolische Bild und dessen Bedeutung sehr gut, aber wirksam wird es erst sein, wenn du dich daran beim nächsten mal erinnerst, wenn du über eine andere Person urteilen oder Anderen … [weiterlesen…]

Sieger

„Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen. Segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch misshandeln.“ (Lk 6, 27-28) Wir wollen uns wehren! Haben ein Recht dazu! Wir dürfen das aber so tun, dass wir nicht das Negative in der Welt noch vermehren: ohne Meckern, ohne Aggression, ohne Rückschläge. Gerade wenn wir … [weiterlesen…]