Neuanfang

“Ist unter euch noch einer übrig, der diesen Tempel in seiner früheren Herrlichkeit gesehen hat? Und was seht ihr jetzt? Erscheint er euch nicht wie ein Nichts? Aber nun fasse Mut, Serubbabel – Spruch des Herrn -, fasse Mut, Hoherpriester Jeschua, Sohn des Jozadak, fasst alle Mut, ihr Bürger des Landes – Spruch des Herrn -, und macht euch an die Arbeit! Denn ich bin bei euch – Spruch des Herrn der Heere.” (Hag 2, 3-4)

Oh, wie schön waren die alten Zeiten!

Wie anders, wie viel besser war es als es noch…

Und heute nur Scherben der Kirche, der Gemeinde, der Familie. Das wiederaufzubauen erscheint unmöglich! Wir stehen doch bei null, bei nichts.

Gott sagt dir heute, dass du nicht grübeln sollst was, ob und wann möglich ist, sondern dass du dich an die Arbeit machst und in kleinen Schritten das Mögliche tust, weil Gott bei dir ist, um das Unmögliche zu übernehmen.

Fang heute neu an!