Enge

“Bemüht euch mit allen Kräften, durch die enge Tür zu gelangen.” (Lk 13, 24) Wenn es eng wird, unangenehm und schwer, suchen wir schnellst möglich einen Ausweg aus der Situation. Jesus fordert aber dazu auf, nicht aus den Schwierigkeiten, sondern durch sie hindurch zu gehen. Die Enge fordert uns auf, Dinge abzulegen, alles neu zu … [weiterlesen…]

Hoffnung

“Wie kann man auf etwas hoffen, das man sieht? Hoffen wir aber auf das, was wir nicht sehen, dann harren wir aus in Geduld.” (Röm 8, 24-25) Hoffnung ist fest! Fester als die sichtbaren Tatsachen, weil sie mehr und weiter hofft, als nur das Sichtbare und als möglich erscheinende. Vom Herzen ermutigt Gott dich zu hoffen, … [weiterlesen…]

Gott in mir

“Denn ihr habt nicht einen Geist empfangen, der euch zu Sklaven macht, so dass ihr euch immer noch fürchten müsstet, sondern ihr habt den Geist empfangen, der euch zu Söhnen macht, den Geist, in dem wir rufen: Abba, Vater!” (Röm 8, 15) Gottes Geist wirkt in mir! Das ist eine überwältigende Tatsache an sich! Und … [weiterlesen…]

Gerufen

„Hab nur Mut, steh auf, Jesus ruft dich.“ (Mk 10, 49) Jesus ruft auch heute dich und mich, zu ihm zu kommen, bei ihm zu sein und auch uns darf es Mut machen: Jesus sucht meine Nähe, ich bin ihm wichtig. Jesus konnte auf Bartimäus zugehen, doch er ruft den Blinden, damit dieser sich selbst bewegt. … [weiterlesen…]

Der innere Kampf

“Das Trachten des Fleisches führt zum Tod, das Trachten des Geistes aber zu Leben und Frieden.” (Röm 8, 6) Der eigentliche Kampf in unserem Leben ist nicht zwischen dir und irgendwelchen Menschen von außen, die dir das Leben schwer machen, dich nerven oder in die Enge treiben. All das entscheidet nur über äußere Umstände, nicht … [weiterlesen…]

Gebote

“Ich vertraue auf deine Gebote. Du bist gut und wirkst Gutes.” (Ps 119, 67-68) Kinder haben manchmal Schwierigkeiten darauf zu vertrauen, dass Eltern mit ihren Ansichten, Entscheidungen und Vorgaben wirklich etwas Gutes für das Kind wollen. Und dieses Misstrauen hält manchmal solange, bis die Kinder selbst Kinder bekommen und dieselben Situationen mit anderen Augen sehen und … [weiterlesen…]

Feuer und Flamme

“Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen! Ich muss mit einer Taufe getauft werden, und ich bin sehr bedrückt, solange sie noch nicht vollzogen ist.” (Lk 12, 49-50) Jesus brennt für seinen Vater und auch für die Menschen. In seinen Worten ist heute Feuer und … [weiterlesen…]

Wach

„Haltet auch ihr euch bereit!“ (Lk 12, 40) Ständig aufmerksam, bereit, aufhorchend… das würde einen in eine überlastende Anspannung versetzen. Jesus meint aber ausdrücklich eine ständige Bereitschaft. Damit sind zwei Dinge gemeint: 1) die Liebe als eine allgemeine Dauer-Einstellung zur Welt, zu den Menschen und zu sich selbst; 2) den Moment zu leben, im hier … [weiterlesen…]

Bereit

„Seid wie Menschen, die auf die Rückkehr ihres Herrn warten, der auf einer Hochzeit ist, und die ihm öffnen, sobald er kommt und anklopft.“ (Lk 12. 36) Gott klopft jeden Tag, jede Stunde neu an die Tür deines Herzens an. Öffnest du freudig und aufgeregt sofort auf? Bist du bereit dich zu bewegen – auch … [weiterlesen…]

Tür

„Alle haben mich im Stich gelassen… Aber der Herr stand mir zur Seite und gab mir Kraft.“ (2 Tim 4, 16-17) Die Erfahrung der Einsamkeit erlaubt Paulus die Nähe Gottes noch stärker zu erfahren. Flieh heute nicht vor den einsamen Momenten und Gefühlen, nutze sie als eine Tür zu Jesus.