Mein Ort für Gott

“In jenen Tagen nahm Mose das Zelt und schlug es für sich außerhalb des Lagers auf, in einiger Entfernung vom Lager. Er nannte es Offenbarungszelt. Wenn einer den Herrn aufsuchen wollte, ging er zum Offenbarungszelt vor das Lager hinaus.” (Ex 33, 7)

Es lohnt sich diese Stelle aus dem Buch Exodus mit doppelten 3 und einer 7 tief ins Gedächtnis zu schreiben. Diese Zeile kann uns wörtlich das Leben retten und auf jeden Fall unsere Seele, unser Frieden, unsere Zufriedenheit. Es geht nämlich um eine bewusste Vorbereitung der Gebetsstelle in der eigenen Wohnung, im Haus, die mich schon äußerlich daran erinnert, wenn alles was im Lager passiert, also in meinem Lebensbereich, mir zu viel, zu schwer, zu mühsam wird, soll ich vor das Lager hinaus zu dem Gebetsort gehen. Dort wird Gott sich mir offenbaren und mir den nächsten Schritt zeigen.