Prüfung

„Während sie durch große Not geprüft wurden, verwandelten sich ihre übergroße Freude und ihre tiefe Armut in den Reichtum ihres selbstlosen Gebens.“ (2 Kor 8, 2) Jede Lebenskrise stellt die Fundamente auf denen wir unser Leben bauen unter die Prüfung: Welche von unseren Überzeugungen sind tatsächlich verinnerlicht und welche sind nur Wunschanteile unseres Wertesystems. Da … [weiterlesen…]

Gnade

“Als Mitarbeiter Gottes ermahnen wir euch, dass ihr seine Gnade nicht vergebens empfangt.” (2 Kor 6, 1) Mit der Gnade ist also nicht so, dass Gott sie gibt und alles dann schon fertig und erledigt ist. Jede Gottes Gabe ist zugleich eine Aufgabe. Deswegen brauchen wir im Gebet sowohl zu bitten, als auch auf Gottes … [weiterlesen…]

Zwischen Erde und Himmel

„Als Glaubende gehen wir unseren Weg, nicht als Schauende.“ (2 Kor 5, 7) Wir sehen noch nicht die Erfüllung aller Gottes Versprechungen. Wir genießen noch nicht die ewige Glückseligkeit. Wir sind noch auf dem Weg und können nur glauben und hoffen, dass das Ziel all den Mühen wert ist. Aber auch der Weg und der Glaube … [weiterlesen…]

Gedächtnis des Herzens

“Seine Mutter bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen.” Maria wer weise, weil sie in ihrem Herzen alle Momente bewahrte und Pflegte, in denen sich Gottes Liebe und Nähe besonders deutlich gemacht haben. Wir haben Schmerzgedächtnis, sodass wir zucken, wenn ähnliche Situation kommt. Maria entwickelte in ihrer dankbaren Meditation über ihr Leben und über … [weiterlesen…]

Herz deines Gottes

Gott hat offenes Herz für dich! Für all deine Freuden, Erfolge, die er mit dir feiern möchte. Für all deine Sorgen, Schmerzen und Probleme, die er mit dir durchleben will. Er hat so viel mehr Liebe für dich als du begreifen oder fassen kannst, viel mehr als alle deine “aber ich…”, “aber die Situation..”, “aber…” … [weiterlesen…]

Freiheit

“Wo der Geist des Herrn wirkt, da ist Freiheit.” (2 Kor 3, 17) Wenn wir uns in unseren Gedanken verwickeln, Gefühle uns fangen, die Situation immer enger um uns wird, ist es die Zeit den Heiligen Geist zu rufen und nicht die Situation lösen zu wollen, sondern Seine Gegenwart und Kraft und Liebe atmen, bis … [weiterlesen…]

nicht allein

“Wir haben durch Christus so großes Vertrauen zu Gott. Doch sind wir dazu nicht von uns aus fähig, als ob wir uns selbst etwas zuschreiben könnten; unsere Befähigung stammt vielmehr von Gott. Er hat uns fähig gemacht.” (2 Kor 3, 4-6) Das Gott uns zum Guten immer neu befähigt, weckt bei manchen die Sorge, dass wir vorprogrammiert, … [weiterlesen…]

ja

“Denn Gottes Sohn Jesus Christus, der euch durch uns verkündigt wurde – durch mich, Silvanus und Timotheus -, ist nicht als Ja und Nein zugleich gekommen; in ihm ist das Ja verwirklicht. Er ist das Ja zu allem, was Gott verheißen hat.” (2 Kor  In welchen Lebensbereichen, in welchen Anteilen deines Herzens ist ein JA und … [weiterlesen…]

TROST

“Vater des Erbarmens und der Gott allen Trostes. Er tröstet uns in all unserer Not, damit auch wir die Kraft haben, alle zu trösten, die in Not sind, durch den Trost, mit dem auch wir von Gott getröstet werden.” (2 Kor 1, 3-4) Gott kennt sich nicht nur mit trösten aus. Er ist sogar der GOTT … [weiterlesen…]

Gefunden

„Gott, der Herr rief nach ihm und sprach zu ihm: Wo bist du?“ (Gen 3, 9) Direkt nach dem der Mensch Gottes Wege verließ und Gottes Gebot missachtete, sucht und ruft Gott nach ihm, um ihm zu helfen. Wir haben Schwierigkeiten zu vergeben wenn wir stark verletzt wurden, wir haben Schwierigkeiten uns selbst zu verzeihen, deswegen fällt … [weiterlesen…]