Fleisch

“In jener Zeit stritten sich die Juden und sagten: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, das sage ich euch: Wenn ihr das Fleisch des Menschensohnes nicht esst und sein Blut nicht trinkt, habt ihr das Leben nicht in euch.” (Joh 6, 52-53)

Gott ist Mensch aus Fleisch und Blut geworden und die Gemeinschaft mit ihm soll auch unser Fleisch betreffen, soll nicht nur geistig sein, nicht nur unter die Haut gehen, sondern alles Materielle an uns und um uns betreffen, d.h. unsere ganz konkreten Entscheidungen: wie ich über Andere denke, was ich rede, was und wie ich tue.

Gott lieben aus ganzem Herzen und mit meinem ganzen Dasein.