Leid

Es gibt Leid, das eine Folge unserer Entscheidungen ist. Nicht eine Strafe, sondern ein Ergebnis unserer Handlungen. Es gibt aber auch Leid, so wie dieses, das wir heute gedenken: der unschuldigen Kinder. Jedes Leid kann nur Gott vollständig erklären und heilen. Komm heute mit deinem eigenen Leid und mit dem Leid in der Welt, das … [weiterlesen…]

Heilige Familie

Die Heilige Familie ist nicht vom Himmel gefallen. Es waren Menschen wie wir, die schöne und schwere Momente durchlebt haben. Heilig wurden sie nach und nach dadurch, dass sie Gott in ihren Alltag eingeladen haben. Kleine alltägliche Entscheidungen, Gedanken, Worte, Gesten führten sie zu der Heiligkeit. Wir haben dieselben Voraussetzungen. Heute darfst du beginnen deinen … [weiterlesen…]

Gott wird…Mensch…wird Gottes Kind

Am zweiten Weihnachtstag geht es hauptsächlich um einen Märtyrer. Ein Bogen zwischen Geburt und Tod. Unser Leben hat diese beide sichtbare Grenzen. So jedoch wie wir geborgen und verborgen vor der Geburt im Mutterschoß ruhen, so – glauben wir – werden wir im Schoß des himmlischen Vaters geborgen nach dem Tod ruhen.

Licht in der Nacht

Wir sind gewohnt mit einem Klick ganze Räume zu beleuchten. Mit den Autoscheinwerfern ist eine dunkle Fahrbahn kein Problem. Deswegen spricht uns das Wunder der Heilige nicht so stark, wie viele Generationen vor uns. Dennoch brauchen wir dringender denn viele Generationen vor uns Licht für unsere innere Verunsicherung, Chaos, Ängste und Sorgen. Gott ist dieses … [weiterlesen…]

Frohe Weihnachten!

Liebe Freunde unseres Klosters! Wir wünschen Ihnen eine Segensreiche Zeit in den kommenden Tagen und im neuen Jahr. Weihnachtsgruß 20

Liebe aus der Höhe

„Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende Licht aus der Höhe.“ (Lk 1, 78) Wir müssen nicht alle Antworten oder Lösungen als Menschen haben oder finden. Es kommt ein Licht und eine Kraft von oben, und diese hat ein Gesicht und einen Namen: Jesus Christus.

Vorbereitungen

„Seht, ich sende meinen Boten; er soll den Weg für mich bahnen.“ (Mal 3, 1) Die letzten Vorbereitungen für das Fest stehen heute an und Gott schickt heute sein Wort, seinen Boten, dass wir zunächst alles in uns selbst für seine Ankunft vorbereiten, bevor wir mit anderen Sachen beginnen. Nehmen wir uns heute ein paar … [weiterlesen…]

Danke!

Hannah dankt Gott für eine erhörte Bitte und Maria für Gnaden, die sie weder erbeten, noch für sich erhofft hat. Denke heute an alle deine Gebete, die erhört wurden und auch an alles Gute, das dir geschenkt wurde, ohne dass du daran gedacht hast, und danke Gott!

Jeden Tag eine neue Chance

Im „Glaubensbekenntnis“ sprechen wir, dass wir an die Vergebung der Sünden glauben. Wir leben aber so, als ob wir es nicht glauben würden: Wir tun uns schwer den Anderen zu vergeben und noch schwerer die eigenen Fehler und Unzulänglichkeiten zu lieben. Viele versuchen das Thema „Schuld“ tot zu schweigen, können aber nicht ruhig die Nacht … [weiterlesen…]

4. Advent

„Fürchte dich nicht!“ (Lk 1, 30) In der schwierigen Zeit darfst du die Zusage Gottes zum 4. Advent verinnerlichen. Er sorgt für dich, habe keine Angst!