Kraft des Lebens

Wie durch ein Wunder überlebt Moses in einer Zeit, wo jedes männliche Baby sterben musste. Gott setzt in Mose ein deutliches Zeichen, dass er der Herr des Lebens ist, und selbst wenn alles gegen dich ist, wirst du die Fülle des Lebens finden, wenn du dich an Gott und an seinen Willen hältst.

Wie neu geboren

„Wer das Leben gewinnen will, wird es verlieren; wer aber das Leben um meinetwillen verliert, wird es gewinnen.“ (Mt 10, 39) Geburt ist für uns alle angeblich eine traumatische Erfahrung, weil wir aus der Sicherheit des Mutterschoßes durch enges Tor in eine unbekannte Welt müssen. Wenn wir aber einmal in dieser Welt sind, voller Licht, … [weiterlesen…]

Du bist…

“Denn in ihm hat er uns erwählt vor der Grundlegung der Welt, damit wir heilig und untadelig leben vor ihm.“ (Eph 1, 4) Du bist nicht nur einzigartig, du bist vor der Erschaffung der Welt gewollt, geplant. Du bist viel mehr als du denkst. Wo findest du das Gefühl für deinen eigentlichen Wert? In dem, der … [weiterlesen…]

Geliebt

„Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt. Fürchtet euch also nicht! Ihr seid mehr wert als viele Spatzen.“ (Mt 10, 30-31) Gott liebt Dich bis zum letzten Haar! Er kennt alle Zellen und Faser an dir und liebt sie so wie sie sind. Er kümmert sich um das kleinste Haar. Du … [weiterlesen…]

Angst

„Gott sprach: Ich bin Gott, der Gott deines Vaters. Fürchte dich nicht, nach Ägypten hinabzuziehen; denn zu einem großen Volk mache ich dich dort. Ich selbst ziehe mit dir hinunter nach Ägypten, und ich führe dich auch selbst wieder herauf.“ (Gen 46, 3-4) Jakob hat Angst um seine Zukunft und die seiner Familie auf einem unbekannten … [weiterlesen…]

Leben aus dem Tod

„Jetzt aber lasst es euch nicht mehr leid sein, und grämt euch nicht, weil ihr mich hierher verkauft habt. Denn um Leben zu erhalten, hat mich Gott vor euch hergeschickt.“ (Gen 45, 5) Josef wurde von seinen Brüdern verkauft. Sie wünschten ihm den Tod, haben ihn hintergangen und verraten. Nach Jahren bereuen sie ihre Fehler … [weiterlesen…]

täglich umkehren

„Diese Zwölf sandte Jesus aus und gebot ihnen: Geht nicht zu den Heiden, und betretet keine Stadt der Samariter, sondern geht zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.“ (Mt 10, 5-6) Bevor Jesus seine Jünger in die ganze Welt, zu jedem Menschen schickt, sendet er sie zunächst um die anzusprechen, die in seinem eigenen Hause sich … [weiterlesen…]

Ernte

„Da sagte Jesus zu seinen Jüngern: Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden.“ (Mk 9, 37-38) Menschen die zur Ehre Gottes und für das Heil der Menschen arbeiten, sind laut dieser Aufforderung Jesu ein Geschenk des Himmels! Gott bestimmt und sendet sie. … [weiterlesen…]

Immer bei dir!

Jakob der gerade seinen Bruder betrogen und beklaut hat, sodass er alles andere als stolz auf sich selbst sein kann, und der von seinem Bruder fliehen muss aus Angst um sein Leben, bekommt folgendes Versprechen von Gott: “Ich bin mit dir, ich behüte dich, wohin du auch gehst, und bringe dich zurück in dieses Land. … [weiterlesen…]

Kopf hoch

„Da hörte ich die Stimme eines Redenden. Er sagte zu mir: Menschensohn, stell dich auf deine Füße; ich will mit dir reden. Da kam Geist in mich, als er zu mir redete, und er stellte mich auf meine Füße.“ (Ez 1,28-2,2) Bevor Gott mit dem Menschen redet, möchte er, dass der Mensch aufrecht steht, sich seiner Würde und … [weiterlesen…]